Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Bestimmungen werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter geschlossenen Vertrages, und werden von Teilnehmer bei der Anmeldung anerkannt.

Allgemeines
„gecko-tours Thomas Steck und Iris Adam GbR“ (im folgenden „Veranstalter“ genannt) schließt mit den Teilnehmern ausschließlich einen Vertrag über die im Angebot bzw. in der Auftragsbestätigung genannten Leistungen. Alle anderen Leistungen schließt der Teilnehmer nicht über uns, sondern über die jeweiligen Anbieter (z. B. Hotel- oder Ferienwohnungsbesitzer) direkt ab

Anmeldung und Abschluss des Vertrages
Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer dem Veranstalter den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Der Anmelder hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in seiner Anmeldung aufgeführten Personen ein zustehen.
Die Anmeldung kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Telefax oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Internet) erfolgen.
Der Vertrag kommt mit der Zusendung der Annahmeerklärung des Veranstalters oder durch Annahme des Angebots durch den Teilnehmer zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form.

Leistungen und Preise
Welche Leistungen (wie Termine, Preise etc.) vertraglich vereinbart sind, ergibt sich alleine aus dem Inhalt der Anmeldebestätigung in Verbindung mit der Anmeldung, bzw. durch die im Angebot benannten Leistungen die durch den Teilnehmer angenommen werden, Leistungen die durch den Teilnehmer nicht in Anspruch genommen werden, können von uns nicht erstattet werden.

Leistungsänderungen
Der Teilnehmer erkennt mit seiner Anmeldung ausdrücklich an, dass wir uns Änderungen in den Leistungen aufgrund Wetter- und Naturgewalten ausdrücklich vorbehalten müssen bzw. diese auch ganz ausfallen können. Für diese Fälle behalten wir uns vor, Alternativ-Programme (z. B. anderweitige sportliche Betätigungen, kulturelle Programme etc.) anzubieten. Eine Leistungserstattung findet für diesen Fall nicht statt

Rücktritt
durch den Teilnehmer
Für angemeldete Gruppen oder Teilnehmer gelten folgende Rücktrittsrechte:
• bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei
• zwischen 29 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% Stornierungskosten fällig
• ab dem 14 Tag berechnen wir 100% des Preises – Sie erhalten eine Gutschrift von 50% sollte die Veranstaltung innerhalb der nächsten 6 Monates nachgeholt werden.
durch den Veranstalter
Der Veranstalter ist berechtigt, vom Vertrag bis zu zwei Wochen vor Beginn zurückzutreten, sofern die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Der bezahlte Preis wird für diesen Fall unverzüglich zurückentrichtet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Ausrüstung
Die Sicherheitsausrüstung bei Mountainbike und Radtouren wird durch uns nicht gestellt. Jeder Teilnehmer muss diese daher selbst mitbringen. Sie muss mindestens bestehen aus Helm, Fahrradhandschuhen sowie wetterfester Kleidung. Für die Sicherheit und die Verkehrssicherheit des Fahrrades ist allein der Teilnehmer verantwortlich.

Der Teilnehmer erkennt an, dass wir berechtigt sind, diesen von einzelnen oder ganzen Leistungen auszuschließen, falls er nicht über obige Mindestausrüstung verfügt oder nicht bereit ist, diese nach unseren Anweisungen zu tragen.

Hinweis auf besondere Risiken
Der Teilnehmer bzw. deren Erziehungsberechtigten werden darauf hingewiesen, dass es sich bei Rad- und Mountainbike-Touren um Aktivitäten handelt, bei denen ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko besteht (Sturzgefahr etc.), das auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung nicht vollkommen reduziert und ausgeschlossen werden kann. Erziehungsberechtigte minderjähriger Teilnehmer werden dafür Sorge tragen, hierauf besonders hinzuweisen und die Teilnehmer zur eigenverantwortlichen wie umsichtigen Verhaltensweise anzuweisen, wie auch darauf einzuwirken, unseren Weisungen strikt Folge zu leisten.

Haftung
An den Rad- und Mountainbike-Touren beteiligt sich der Teilnehmer aufgrund der besonderen Risiken auf eigene Gefahr. Er hat für ausreichende Versicherung (Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung) für Leistungen im In- und Ausland Sorge zu tragen. Wir als Veranstalter sind selbstverständlich haftpflichtversichert.

Schriftformerfordernis
Mündliche Nebenabreden und Änderungen zu unseren Leistungen oder Vertrag bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform.

Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistung hat der Kunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung Veranstaltung geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber dem Veranstalter unter der nachfolgend / vorstehend angegebenen Anschrift erfolgen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.


Gerichtsstand
Der Kunde kann den Reiseveranstalter nur an dessen Sitz verklagen.
Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend.


Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Einschränkungen
Irrtum bei Preisangaben und Terminen bleiben vorbehalten.